9. August 2016

Schaumtechnologie

Schaumtechnologie


schaeumen04Ein echter Fortschritt auf dem Gebiet der Reinigung von sowohl glatten als auch strukturierten Oberflächen wurde zweifellos mit der Einführung der Schaumreinigung erzielt.

Deren Weiterentwicklung, sowohl produkt- als auch apparatetechnisch, hat zu einer eindeutigen Verbesserung und Optimierung der allgemeinen Betriebshygiene geführt.

Die Einfachheit der Handhabung sichert zusammen mit den erzielten hervorragenden Ergebnissen und den Möglichkeiten einer Kostenreduktion der Schaumreinigung einen festen Platz in einer Vielzahl von Lebensmittelbetrieben bis hinein in verschiedenste andere Industriezweige.

 

 


Was wird benötigt – wie geht man vor?

SchäumenBei der Anwendung von reinigendem (und ggf. auch desinfizierendem) Schaum wird neben der entsprechenden Chemie ein Verschäumungssystem benötigt. Zwei Schaumvorführungverschiedene Systeme haben sich auf Dauer durchgesetzt, und zwar das Druckbehälter- und das Injektorverfahren.

Im Druckbehälter wird das Produkt anwendungsfertig eingefüllt und mittels angelegter Druckluft über eine Schaumdüse am Ende einer Lanze unter starker Luftverwirbelung verschäumt.

Der Injektor saugt das Produkt in abgeregelter Form in den Druckwasserstrom ein und zieht dann nachfolgend einen definierten Luftstrom in die dann anwendungsfertige Lösung zur Schaumerzeugung hinzu.

Vor der Ausbringung des Schaumes empfiehlt sich die grobe Vorreinigung der Betriebseinrichtung mittels Wasserstrahl sowie die einfache mechanische Entfernung sichtbaren Grobschmutzes. Anschließend wird Schaum aufgebracht – unter optimalen Bedingungen ist eine maximale Anhaftungszeit zwischen 15 und 20 Minuten zu erzielen. Abschließend wird mit möglichst warmen Wasser von einwandfreier Qualität nachgespült.

Die Anwendung gleichzeitig reinigender und desinfizierender Schaumreiniger ist ebenso möglich wie das anschließende Versprühen einer Desinfektionsmittellösung.

Wir finden sie täglich durch das richtige Produkt und die entsprechende Anwendungsform neu. Bei der Konfektionierung unserer Produkte steht die Auswahl geeigneter Rohstoffe mit im Vordergrund.


Vorteile der Schaumreinigung

  • Ein Gerät für mehrere Verfahrensschritte (Verschäumen-spülen-sprühen)
  • Keine mechanischen Schäden an gereinigten Flächen
  • Fast keine Aerosolbildung, sehr niedriger Geräuschpegel, kaum Vibrationen
  • Durch Schaumstabilität ausreichende Einwirkzeit und entsprechendes Einweichen von angetrocknetem Schmutz
  • Verbesserte Umgebungshygiene durch Niederdruck – kein verschleudern von Dreck oder Mikroorganismen und kein Absetzen oder Niederschlag auf bereits behandelten Flächen
  • Große Erreichbarkeit und großer Aktionsradius durch fahr- und tragbare Schaumgeräte
  • Beste optische Reinigungskontrolle durch sichtbaren Schaumteppich sowie rückstandsfreie Abspülbarkeit
  • Störungsunanfälliges Reinigungssystem, geringer Aufwand

Unsere Lösungen zum Verschäumen

20L Schaumgerät20L-Schaumgerät

Komplett und betriebsbereit
TÜV-geprüft

Lieferumfang:

  • 1 Stck. Schaumlanze
  • 1 Stck. Luftschlauch (10 Meter)
  • 1 Stck. Schaumschlauch (5 Meter)

Der Druckbehälter besteht aus Edelstahl, das Gerät hat ein Sicherheitsventil damit ein überschreiten des Betriebsdrucks verhindert wird, sowie einen Druckmanometer zur Kontrolle des Behälterdrucks.

Zum Betrieb wird ein handelsüblicher Kompressor benötigt.

Infoblatt zum 20L Schaumgerät


Bypass InjektorBypass-Injektor

Schäumen und Spülen in einem Gerät.

Lieferumfang:

  • Druckregulierung
  • Wandhalterung
  • Chemieansaugset

Optionales Zubehör:

  • 5-15m Schaumschlauch
  • Schaumlanze

Infoblatt zum Bypass-Injektor